Abendempfindung

Konzerte zum Trost in Trauer mit den Goldvögels

Abendempfindung

„Selbst ein ganz kleines Lied kann viel Dunkel erhellen“
Franz von Assisi

Seit 2017 organisiert Mads Elung-Jensen im Auftrag des Evangelischen Friedhofsverbands Berlin Stadtmitte die Konzertserie „Abendempfindung“. Auf dem schönen Friedhof Friedrichswerder in der Bergmannstraße in Kreuzberg gibt es von Juni bis September an jedem letzten Sonntag im Monat, immer um 17 Uhr ein Konzert mit dem Thema Trost in Trauer.

Die Konzertserie heißt „Abendempfindung“ und ist benannt nach einem Lied von W.A. Mozart. Dieses Lied aus dem Jahr 1787 beschreibt einen Zugang zum eigenen Tod.

Für unsere Konzerte stellt Mads Elung-Jensen ein Programm aus klassischer Musik, etwa von Bach, Händel, Mozart, Schubert, Mendelssohn, gemischt mit Volksmusik und niveauvoller Unterhaltungsmusik zusammen.

Trauer ist sehr intim und macht verletzlich. Deshalb ist Vertrauen und ein geschützter Rahmen Grundvoraussetzungen dafür, einen Schlüssel zu Trost, zur Linderung des Verlustschmerzes und

vielleicht sogar zur Heilung zu finden. Musik und insbesondere Singen kann dabei helfen. Dass Singen Menschen sehr stark berühren kann, ist vielen bekannt.

Die unbewusste Verbindung von Nervensystem, Herzschlag, Zwerchfell und Stimmlippen ist die physiologische Erklärung dafür, warum das klassische Singen mit seiner Zwerchfell-Atmung bei den meisten Menschen eine direkte Wirkung auf Gefühle und Traumata haben kann. Wenn wir spontan lachen oder weinen, können wir kurzfristig Blockaden im Zwerchfell lösen – ebenso wie durch Singen.

Trauer ist mit vielen Tabus verbunden. Manche Trauernden fühlen sich von ihrem Umfeld im Stich gelassen und unverstanden, und oft wissen Menschen ohne Trauererfahrung tatsächlich nicht, wie sie mit einem Trauernden umgehen sollen, insbesondere, wenn der Todesfall schon einige Zeit her ist, der oder die Hinterbliebende aber immer noch Trauer empfindet.

All diese Überlegungen haben wir in die Konzeption unserer Abendempfindungs-Konzerte mit eingebunden. So auch diese: Wer nicht weiß, wie er mit der Trauer eines nahen Menschen umgehen soll, kann sein Mitgefühl zeigen, indem er ihn oder sie zu den Konzerten begleitet.